DIE ZIEGE – ODER WER IST SYLVIA?

SOIREE 04.10.2016, 19.30 Uhr, Podium.bar
PREMIERE 15.10.2016, 19.30 Uhr, Podium

Schauspiel von Edward Albee (*1928)
Deutsch von Alissa und Martin Walser (*1961 und *1927)


Anlässlich seines fünfzigsten Geburtstags soll der Star-Architekt Martin seinem alten Freund Ross ein Fernsehinterview geben. Doch die Sache will nicht recht in Gang kommen – Martin ist zerstreut und unkooperativ. Erst als die Kamera abgestellt ist, gesteht Martin, dass er schwer verliebt ist. Seit einiger Zeit trifft er auf dem Land seine Sylvia.

Martin war seiner Frau Stevie immer treu, nie hatte er das Bedürfnis nach einem Seitensprung, seine Liebe war echt, bis Sylvia kam. Aber Sylvia ist im Wortsinn eine Ziege.

40 Jahre nachdem er mit WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? die Theaterwelt in Aufruhr versetze, kehrte Edward Albee 2000 mit einem furiosen Erfolg zurück. DIE ZIEGE – ODER WER IST SYLVIA?? ist absurder und komischer als sein größter Hit, dafür umso abgründiger. Dieses Stück ist kein Sodomie-Schocker, sondern ein Anschlag auf das bürgerliche Eifersuchtsdrama. Die Aussprache zwischen dem Paar könnte in jeder langjährigen Ehe so stattfinden – nur der Auslöser des Seitensprunges ist unerwartet. Es entbrennt ein Kampf um Liebe und Respekt, um eine Beziehung in der sich plötzlich zwei Fremde in den Trümmern ihrer Existenz gegenüber sitzen.


INSZENIERUNG Murat Yeginer
RAUM & KOSTÜME Britta Lammers

MIT Wilhelm Schlotterer (Martin Gray, Architekt), Christel Mayr (Stevie, seine Frau), Fabian Gröver (Ross Tuttle, Fernsehjournalist), Christian Streit (Billy, Stevies und Martins Sohn)



Sitzplan und Preise                                            Termine und Karten