NUR EIN TAG

PREMIERE 07.03.2015, 19.30 Uhr, Podium

Kinderstück ab 6 Jahren von Martin Baltscheit (*1965)

Was würdest du tun, wenn du genau einen Tag zu leben hättest? Käsekuchen essen? Nintendo spielen? Freunde besuchen?

Als die kleine Eintagsfliege schlüpft, wünschen sich Fuchs und Wildschwein nichts sehnlicher, als weit fort zu sein. Denn sich mit einer Eintagsfliege anzufreunden kann nur Ärger bedeuten! Man gewöhnt sich an sie, verliebt sich vielleicht, und dann – nach nur einem Tag – muss man schon wieder auf ewig Lebewohl sagen. Doch die Eintagsfliege ahnt gar nichts von ihrem Schicksal. Sie ist fest davon überzeugt, eine Maifliege zu sein, die ein langes und erfülltes Leben vor sich hat. Als sie die bedrückten Mienen von Fuchs und Wildschwein sieht, will sie wissen, was sie traurig macht. In der Not erfinden die beiden Freunde eine Lüge: Bei dem Fuchs, erklären sie der kleinen Fliege, handle es sich um einen Eintagsfuchs, der am Abend sterben müsse. Da fasst die lebensfrohe Fliege einen Entschluss: Wenn der Fuchs nur einen Tag zu leben hat, muss er sein ganzes Leben eben in 24 Stunden durchspielen! Und so machen sich die drei Tiere auf eine abenteuerliche Reise durch die unterschiedlichen Etappen der Kindheit, Jugend und der Erwachsenenwelt und finden, was vielen bis ins hohe Alter verborgen bleibt: Das ganz große Glück eines erfüllten Lebens.

Dem vielfach ausgezeichneten Theater- und Buchautor Martin Baltscheit ist mit seinem Kinderstück NUR EIN TAG eine warmherzige und liebevolle Parabel über Leben und Tod gelungen, die Kinder wie Erwachsene verzaubern und tief berühren wird.


INSZENIERUNG Heike Frank
RAUM & KOSTÜME Mona Hapke

MIT Sidonie von Krosigk (Eintagsfliege), Marco Michel a.G./Florian Stern (Fuchs), Dan Glazer (Wildschwein); Statisterie des Theaters Ulm


  • Kritik in der SÜDWEST PRESE
  • Kritik in der Neu-Ulmer Zeitung




Sitzplan und Preise                                            Termine und Karten